Thai Yoga Massage

ist eine kunstvolle Art der Massage.

Sie ist ein Dialog zwischen zwei Körpern, um Blockaden im anatomischen und energetischen Bereich zu lösen. Der Therapeut versteht sich dabei nicht als Heiler oder als jemand, der den Körper "repariert", sondern sieht sich in einem Miteinander mit der zu behandelnden Person. Die Massagetechnik hilft dem Körper seine Selbstheilungskräfte zu entfalten. 

Was ist Thai Yoga Massage?

Thai Yoga Massage ist eine ganzheitliche, fernöstliche Massage und Behandlungsmethode und wird auch oft als passives Yoga bezeichnet. Sie geht auf eine über 2500 Jahre alte Tradition zurück.

Als Grundkonzept dient ein Energieliniensystem, das dem Meridiansystem der chinesischen bzw. den Nadis aus der indischen Medizin ähnelt. Diese besondere Art der Massage wurde von Mönchen in Indien entwickelt. Ziel war es, sich gegenseitig Gutes zu tun und körperliche Beschwerden zu lindern. Dabei haben sie sich von "Metta", einer Lehre aus dem Buddhismus leiten lassen. "Metta" wird im deutschen Sprachgebrauch auch als Freundschaft, Freundlichkeit und aktives Interesse am anderen übersetzt. Im englischen ist es auch mit "love and kindness" zu verstehen - also einem anderen etwas Gutes zu tun, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

 

Durch die Ausbreitung des Buddhismus und das gegenseitige mündliche Lehren ist die Thai Yoga Massage bis in das heutige Thailand vorgedrungen. Seit dem entwickelt sich die Thai Yoga Massage stetig weiter und fand ihren Weg auch auf andere Kontinente. 

 

Was ist Osteothai?

Osteothai ist die Integration von manuellen Techniken in die Thai Yoga Massage - eine Brücke zwischen Ost und West. Es ist eine Form der Körperarbeit, die die kreative und kraftvolle Art der Thai Yoga Massage mit den präzisen und sanften Berührungen der Manuellen Therapie kombiniert. 

Osteothai wurde von meinem Lehrer und Mentor David Lutt sowie Arno L´hermitte, zwei französischen Osteopathen mit Liebe zur Thai Yoga Massage, entwickelt.

Beide haben ihre jeweiligen individuellen Gesichtspunkte und Inspirationen einfließen lassen.

 

Wie findet eine Behandlung statt?

Die Thai Yoga Massage wird auf einer Matte auf dem Boden durchgeführt.

So kann der Therapeut optimal die Schwerkraft seines Körpergewichts für die Massagetechniken nutzen.

Durch rhythmischen Druck entlang der Energiebahnen und anatomischen Strukturen des Körpers, mit Dehnpositionen für Muskeln, Faszien, Organe und Gelenke sowie spezifische Gelenkmobilisationen können Blockaden gelöst werden. So kann die Energie wieder frei fließen.

 

Grundsätzlich findet die Massage mit gemütlicher Kleidung statt.

Die Durchführung einiger Techniken mit dem Ellenbogen, Knie oder Fuß des Therapeuten ist auch möglich.

Nach Bedarf steht dem Einsatz von Ölen oder verschieden Techniken direkt auf der Haut nichts im Wege.

 

Ich empfehle eine Behandlung, wie bei vielen anderen Therapien auch als vorbeugende Maßnahme.

 

Mögliche Wirkungen einer Behandlung?

  • Lösung von Muskel- und Faszienverspannungen
  • Verbesserung der Gelenkflexibilität und Mobilität
  • Aktivierung der Durchblutung und des Lymphfluss
  • Verbesserung der körperlichen Ausrichtung
  • Stimulierung der inneren Organe
  • Entgiftend
  • Verbesserung neurologischer Funktionen
  • Spannungs- und Stressabbau
  • Kräftigung des Immunsystems
  • Anregung des Energiefluss
  • Tiefenentspannung
  • Lösen von Emotionen

Für wen ist eine Behandlung geeignet?

Grundsätzlich ist jeder/jede willkommen und die Behandlung kann individuell angepasst werden.

Die einzigen Vorraussetzungen sind, die innere Bereitschaft, sich auf diese Behandlungsform einzulassen und auf eine Matte zu legen.